Nachrichten 2018

Auswahl
 

Gabriele Andretta, Präsidentin des Niedersächsischen Landtages, besucht die JHV der SPD Friedland

In diesem Jahr konnten wir bei der Jahreshauptversammlung des SPD-OV Friedland die Niedersächsische Landtagspräsidentin Gabriele Andretta begrüßen. Neben den Wahlen zum Vorstand des Ortsvereins, und diversen Diskussionen zu den aktuellen politischen Themen, stellte Gabriele Andretta in einer temperamentvollen Rede ihre Sicht der Dinge dar.
Die Zusammenfassung findet ihr unter den folgenden Link: mehr...

 
 

Vor 100 Jahren: Sozialdemokratische Novemberrevolution

Vor einhundert Jahren legten mit der „Novemberrevolution“ Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen die Grundlagen für einen demokratischen Sozialstaat.
Es war die SPD, die eisern daran festhielt, die parlamentarische Demokratie zu sichern, und das Ende der Monarchien zu betreiben.
Zu den Errungenschaften der sozialdemokratisch geprägten Politik der damaligen Zeit gehörten u. a. die Abschaffung der Zensur bzw. die Möglichkeit der freien Meinungsäußerung, die allgemeine Einführung des 8-Stundenarbeitstages und auch die Durchsetzung des allgemeinen Verhältniswahlrechts. mehr...

 
 

Fachkrankenschwester Jana Langer spricht ein brisantes Thema an: den Pflegenotstand

Mit diesem offenen Brief wendet sich die Fachkrankenschwester Jana Langer an den neuen Gesundheitsminister Spahn und spricht darin die desaströse Situation der Pflege an:
Sehr geehrter Herr Spahn!
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Amt, in das Sie, wie auch immer, berufen wurden.
Wenn ich eine neue Arbeitsstelle antrete, muss ich entsprechende Qualifikationen vorweisen, ansonsten arbeite ich unterbezahlt als Hilfskraft ohne entsprechende Anerkennung. Meine Kollegen, und wir sind keine unwesentliche Masse, sind dementsprechend entsetzt, dass weiterhin das Amt des Gesundheitsministers mit einem Minister besetzt wurde, der ohne irgendeine Qualifikation und Ahnung, unsere Arbeit betreffend, berufen wurde!
Ein Praktikum ersetzt sicherlich nicht die Erkenntnisse, die man benötigt, um zu entscheiden, welche Reformen nötig sind, um endlich wieder eine menschenwürdige Pflege möglich zu machen.
Nun mehr...

 

 

1 2