Zum Inhalt springen
Diebel - Geries Foto: Bärbel Diebel - Geries

6. März 2022: Bärbel Diebel - Geries wurde am 4. März 2022 für die SPD im Landtagswahlkreis 14 als Kandidatin einstimmig gewählt.

Am 4. März 2022 wurde im DGH Reinhausen die Wahlkreiskonferenz für den Landtagswahlkreis 14 durchgeführt. Bärbel Diebel - Geries trat als Kandidatin an, und wurde im Rahmen der ausgesprochen harmonischen Sitzung einstimmig gewählt.
4März Foto: SPD Gleichen
Doris Glahn, Bärbel Diebel - Geries, Andreas Philippi

Der SPD-Ortsvereine Gleichen, Friedland, Rosdorf, Radolfshausen, Gieboldehausen, und Duderstadt haben Bärbel Diebel - Geries als Kandidatin für den Wahlkreis 14 zur anstehenden Landtagswahl gewählt.

Der SPD-Ortsverein Gleichen hatte im Vorfeld Bärbel Diebel - Geries schon als Kandidatin für die anstehende niedersächsische Landtagswahl nominiert. Die Entscheidung fiel im Rahmen einer Sitzung des Ortsvereins im Februar.

Bärbel Diebel-Geries, aktuell stellvertretende Landrätin des Landkreises Göttingen, soll zukünftig die Interessen der o. g. Gemeinden vertreten.

„Bärbel ist durch ihre über viele Jahre auf diversen Ebenen gesammelten politische Erfahrung genau die richtige Person für dieses Amt“, sagt Enno Roy, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Gleichen.

Bärbel Diebel-Geries zeigte sich nach der Wahl am 4. März 2022 dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen: „Ich freue mich auf einen spannenden Wahlkampf und viele Termine in den Gemeinden. Durch meine politischen und beruflichen Arbeitsschwerpunkte im Bereich Natur- und Klimaschutz, Landwirtschaft und Stärkung des ländlichen Raums bin ich gut vorbereitet. Ich möchte die Wählerinnen und Wähler überzeugen und erstmals den Wahlkreis für die SPD gewinnen“.

Die niedersächsischen Landtagswahlen finden am 9. Oktober 2022 statt.

Auf dem Wahlzettel für den Wahlkreis 14 wird dann auch die Diplom-Ingenieurin aus Reinhausen stehen.

Der Ortsverein Friedland wird Bärbel gern unterstützen, und wünscht einen fairen, erfolgreichen Wahlkampf.



Vorherige Meldung: Das sind unsere sozialdemokratischen Ministerinnen und Minister!

Alle Meldungen